NBA Play-offs San Antonio vs. Oklahoma City: Trotz Fehlentscheidungen das Ergebnis steht

In einem Play-off-Spiel im Viertelfinale der gab es eine der chaotischsten Schlussminuten, die je in einem solchen Spiel vorkamen: In den finalen 13,5 Sekunden der Partie wurden sage und schreibe fünf Fehlentscheidungen von den Unparteiischen getroffen!

Liga nahm die umstrittenen Aktionen unter die Lupe

Die finalen Sekunden waren hektisch und es kam zu einem unübersichtlichen Geschehen und in diesen 13,5 Sekunden kam es zu sage und schreibe fünf Fehlentscheidungen durch den Referees, das wurde von der Liga nach einer genauen Analyse mitgeteilt.

In der NBA ist es üblich, dass umstrittene Aktionen von der Liga genau im Rahmen einer Nachbetrachtung unter die Lupe genommen werden. Zudem ist es auch gang und gäbe, dass die Verantwortlichen im Anschluss klar und deutlich mitteilen, ob die Schiedsrichter mit ihren Entscheidungen richtig lagen oder nicht. Genau das passierte auch nach dem zweiten Spiel der Serie zwischen den San Antonio Spurs und den Oklahoma City Thunders.

Schiedsrichter gestanden einen Fehler ein

Was die Nachbetrachtung zutage brachte, lässt kein gutes Licht auf die Schiedsrichter fallen, die bereits kurz nach der Schlusssirene sogar einen gravierenden Fehler eingestanden hatten. Das Ergebnis der Nachbetrachtung durch die Liga: Die Schiedsrichter haben in den letzten 13,5 Sekunden nicht weniger als fünf Fehlentscheidungen getroffen. Aber das Ergebnis von 98:97 hat dennoch Bestand!

Was war passiert?

Beim Stand von 98:97, also dem späteren Endergebnis, wollte Thunder-Profi Dion Waiters einen Einwurf ausführen, doch Manu Ginobili trat beim Abwehrversuch auf die Seitenlinie und das ist ein Regelverstoß. Im Anschluss wurde der Argentinier dann von Waiters geschubst, was ein Foul darstellt und diese Situation wurde von den Referees auch später eingestanden. Abseits des unmittelbaren Geschehens begangen in der gleichen Szene zwei Spieler der Spurs ebenfalls Fouls, die nicht geahndet wurden. Aber das war nicht alles, denn 2,6 Sekunden vor Schluss wurde ein möglicher Siegeswurf verhindert, das LaMarcus Aldrige von Serge Ibaka am Trikot festgehalten wurde. Auch hier pfiffen die Unparteiischen nicht! Damit steht es in dieser Viertelfinale-Serie 1:1 und die kommenden Spieler werden in Oklahoma City ausgetragen!

Foto: flickr.com/completely deck

data-ad-format="auto"