NBA: Miami Heat erneut Champion

Miami Heat bleibt in der NBA das Maß aller Dinge. Das Team um Superstar LeBron James hat sich zum zweiten Mal in Folge und zum dritten Mal überhaupt den Titel in der nordamerikanischen Basketball-Liga gesichert.

Entscheidender 95:88 Erfolg gegen San Antonio Spurs

Im entscheidenden siebten Spiel der NBA-Finalserie konnte sich Miami Heat mit 95:88 gegen die San Antonio Spurs durchsetzen. Damit setzte sich Miami Heat, im Vorjahr Nachfolger von Dirk Nowitzkis Dallas Mavericks, in den Finalduellen mit 4:3 Siegen gegen die Spurs durch. Dabei war es Superstar LeBron James, der Miami in der heimischen American Airlines Area zum Titel hievte. Insgesamt 37 Punkte steuerte der Superstar der Heat beim Erfolg in der vergangenen Nacht bei. Kein Wunder, dass er nach der Partie auch zum wichtigsten Spieler der Finals gewählt wurde.

24 Punkte und 12 Rebounds von Tim Duncan nicht ausreichend

Doch nicht nur die 37 Punkte von LeBron James waren beeindruckend, sondern auch die zwölf Rebounds, die sich James sicherte. Zudem sorgte Dwyane Wade für weitere 23 Punkte und zehn Rebounds auf Seiten des alten und neuen NBA-Champions Miami Heat. Bester Akteur bei den Gästen der San Antonio Spurs war einmal mehr Tim Duncan. Doch seine 24 Punkte und 12 Rebounds reichten nicht aus für einen Erfolg der Spurs.

Foto-Quelle: Keith Allison

data-ad-format="auto"