NBA: Koby Bryant und Lakers verlieren erneut

Die Krise für die Los Angeles Lakers um Superstar Kobe Bryant hält weiter an. Denn auch in der vergangenen Nacht mussten sich die Lakers in der NBA geschlagen geben. Im sechsten Saisonmatch gab es damit die fünfte Pleite.

Los Angeles Lakers verlieren bei den New York Knicks

In der vergangenen Nacht deutscher Zeit verloren die Lakers um Kobe Bryant bei den New York Knicks. Mit 95:99 musste sich der 16-fache Champion geschlagen geben. Somit kassierten die Kalifornier im sechsten Match in der Saison 2015/2016 bereits die fünfte Pleite. Nachdem zwei Tage zuvor große Hoffnung aufkeimte, ist diese schon wieder zunichte gemacht worden. Denn vor zwei Tagen gab es einen Sieg gegen die Brooklyn Nets, die bis dato ebenfalls noch erfolglos waren. Doch nun gab es für die Los Angeles Lakers im Madison Square Garden eine Pleite. Vielleicht war dies wohl auch das letzte Match von Kobe Bryant im Madison Square Garden. Denn der 37 Jahre alte NBA-Star, der 18 Punkte erzielte, wird im kommenden Sommer nach 20 Spielzeiten wohl seine Karriere beenden. Dabei wurde Bryant sogar von den Fans der Knicks gefeiert. Nach dem Spiel sagte er: „Ich erinnere mich an mein erstes Spiel hier. Ich wusste nicht, was mich erwartet und was ich zu tun habe. Dass ich 20 Jahre später wieder hier bin und bejubelt werde, fühlt sich großartig an.“

Golden State Warriors nicht aufzuhalten

Ganz im Gegenteil dazu präsentieren sich die Golden State Warriors. Denn der aktuelle NBA Champions fegt geradezu durch die neue Saison. Mit dem 103:94 gegen die Sacramento Kings gab es für den Meister bereits den siebten Sieg im siebten Spiel in dieser Spielzeit der NBA. Während also die Lakers um Kobe Bryant schwächeln, präsentiert sich der Meister derzeit in Topform. Seitdem das Franchise an die Westküste umgezogen ist, ist dies der stärkste Saisonstart. Die Bestmarke insgesamt des Clubs sind neun Siege zum Auftakt. Dies ereignete sich 1960/61, als der Club noch in Philadelphia angesiedelt war.

data-ad-format="auto"