NBA: Golden State Warriors-Star Stephen Curry stellt Dreier-Rekord ein

In der hat Stephen Curry einen Rekord in Serie für verwandelte Dreipunktwürfe eingestellt. In den letzten 127 Spielen traf der Superstar der Golden State Warriors mindestens einen Distanzwurf und zog mit Kyle Korver von den Atlanta Hawks gleich.

Seine Dreier sind wie ein Zwei-Punkte-Wurf

Der -Superstar Stephen Curry hat beim 130:114-Erfolg seines Teams bei Orlando Magic die gut zwei Jahre alte Bestmarke von Kyle Korver von den Atlanta Hawks bereits nach 6:18 Minuten des ersten Viertels durch seinen ersten von insgesamt 10 Dreiern verbessert. Warriors-Trainer Steve Kerr erklärte zu der Leistung seines Superstars, dass er gar nicht wüsste, ob der Rekord so signifikant ist, denn für Stephan Curry sei es einfach. Seine Dreier wären wie ein Zwei-Punkt-Wurf fügte der Coach hinzu.

Die Rekordjagd geht für Curry weiter

Die Rekordjagd geht für den „wertvollsten Spieler“ der vergangenen Saison und seine Warriors allerdings weiter. Denn nach bislang bereits 276 Drei-Punkte-Würfen in der laufenden Saison fehlen Curry noch 10 weitere erfolgreiche Versuche zur Einstellung seiner erst vor einem Jahr aufgestellten Bestmarke.

Die Warriors hingegen haben nach dem vierten Sieg in Serie mit der momentanen NBA-Topbilanz von 52:5 Erfolgen den 20 Jahre alten Vorrunden-Rekord der Chicago Bulls, der aus der Ära Michael Jordan von 72:10 Siegen fest im Visier.

Curry siegte fast im Alleingang für den Sieg

Bei dem 130:114 Erfolg gegen Orlando sorgt Curry mit 51 Punkten fast im Alleingang dafür das seine Warriors gewinnen. Dabei gelang es Curry mit der Schlusssirene des dritten Viertels den Ball von der Mittellinie im Korb zu versenken. Curry erklärte im Anschluss, dass er bei dem Buzzer Beater im dritten Viertel lachen musste. Dem fügte er hinzu, dass er im Vorfeld schon so viele Dreier erzielt hatte und dann ist auch noch dieser gefallen. Des Weiteren meinte er, dass es einfach nur spaßig für ihn war, weil der Wurf auch noch mit dem Brett in den Korb ging.

data-ad-format="auto"