NBA: Golden State Warriors als erstes Team für die Play-offs qualifiziert

Nach ihrem Sieg über die Oklahoma City Thunder ist Superstar Stephen Curry mit seinen Golden State Warriors als erstes Team in die Play-offs ein. Mit 121:118 hat sich der Titelverteidiger aus dem kalifornischen Oakland durchgesetzt.

24 Spiele vor Ende der Hauptrunde ist das Ticket bereits gebucht

Als erstes Team konnten sich die Golden State Warriors das Ticket für die K. o.-Phase 24 Spiele vor Ende der Hauptrunde sichern. Curry ging dabei weiter auf Rekordjagd und erzielte 46 Punkte. Der „wertvollste Spieler“ der vergangenen Saison, übertraf dabei seinen eigenen NBA-Bestwert für die meisten Drei-Punkte-Würfe in einer Saison aus dem Vorjahr und verzeichnet nun insgesamt 288 erfolgreiche Versuche.

Der 27-jährige traf in Oklahoma zwölf Mal aus der Distanz und das war in einem Spiel zuvor nur Donyell Marshall und Kobe Bryant gelungen. Mit einem spektakulären Wurf, den er fast von der Mittellinie ausführte, entschied Curry das Spiel und es war für ihn zudem das 129. Spiel in Folge wo er wenigstens einen geglückten Drei-Punkte-Wurf machte – das ist ebenfalls ein NBA-Rekord.

Curry nähert sich der 300er-Marke

Curry erklärte, dass er es nie gedacht hätte, dass er sich zu diesem Zeitpunkt der Saison der 300er-Marke nähern würde. Das würde keinen Sinn machen. Er würde immer versuchen an die Grenzen zu gehen und sich zu verbessern, aber damit man an diesen Punkt gelangt, muss schon richtig viel laufen.

Kommt es zu einer Verschiebung der Dreipunktelinie?

Ob durch eine Verschiebung der Dreipunkte-Linie die herausragende Quote von Curry aus der Distanz verschlechtert würde, das ist fraglich. Kürzlich hatte sich Mark Cuban, der Besitzer der Dallas Mavericks für eine Regeländerung ausgesprochen. Der 57-jährige Milliardär erklärte, dass es mittlerweile zu nah sei und er denkt, dass es dann weniger Würfe gäbe, aber dafür das Können mehr belohnt und mehr Raum auf dem Feld frei würde. Die Linie soll laut Cuan sechs bis sieben Zoll (14.24 bis 17.78 cm) nach hinten versetzt werden.

data-ad-format="auto"