NBA: Finale erneut Miami Heat gegen San Antonio Spurs

Das Finale der NBA 2014 lautet wie schon das der 2013er Ausgabe: Miami Heat gegen San Antonio Spurs. Während sich Miami Heat mit 4:2 gegen die Indiana Pacers durchsetzen konnte, gewannen die San Antonio Spurs ebenfalls mit 4:2 Siegen gegen die Oklahoma City Thunder.

Miami Heat setzt sich mit 117:92 gegen Indiana Pacers durch

Im sechsten Spiel der NBA Halbfinals setzte sich Miami Heat mit 117:92 gegen die Indiana Pacers durch und stellte damit die Serie auf 4:2 Siege. Der Titelverteidiger in der besten Basketballliga der Welt erreichte damit als erste Mannschaft seit den Boston Celtics (1984-1987) zum vierten Mal in Folge das NBA-Finale. 2011 unterlagen die Heat noch den Dallas Mavericks um den deutschen Superstar Dirk Nowitzki, 2012 und 2013 reichte es zum Titelgewinn. LeBron James sagte nach dem letzten Halbfinalmatch: „Ich bin sehr glücklich und demütig. Es ist für uns keine Selbstverständlichkeit, diese Chance zu haben. Der Klub ist unglaublich, unsere Mannschaft ist unglaublich.“

San Antonio Spurs mit Sieg nach Verlängerung in Spiel sechs

Knapper war die Angelegenheit in Spiel sechs für die San Antonio Spurs gegen die Oklahoma City Thunder. Am Ende hieß es 112:107 nach Verlängerung für den Vorjahresfinalisten der NBA und damit 4:2 Siege. Somit werden die San Antonio Spurs wie im Vorjahr versuchen, Miami Heat zu stoppen. Während das Team aus Florida bislang drei Meisterschaften einfahren konnte, gelangen den Texaner aus San Antonio in der Historie bereits vier Meisterschaften. Im Duncan von den Spurs sagte nach dem geschafften Finaleinzug: „Es ist unglaublich, dass wir uns nach der verheerenden Niederlage letztes Jahr in Spiel sieben in Miami wieder so fokussiert haben. Jetzt brauchen wir noch vier Siege. Dieses Mal werden wir es machen“, meinte der 38-Jährige. Im vergangenen Jahr lagen die San Antonio Spurs bereits mit 3:2 in Front, ehe sie sich mit 3:4 Matches geschlagen geben mussten.

Foto: Katie Haugland

data-ad-format="auto"