NBA: Die Jagd auf die Golden State Warriors kann beginnen!

In der kommenden Nacht deutscher Zeit geht es endlich los. Dann startet die neue Saison in der , der besten Basketballliga der Welt. Gleich zum Auftakt spielt dabei das am meisten gejagte Team: die .

Golden State Warriors erneut der Topfavorit

Denn der amtierende Champion spielt heute Nacht deutscher Zeit gegen die New Orleans Pelicans. Da der Meister der vergangenen Spielzeit in der NBA praktisch mit einem unveränderten Kader in die neue Saison geht, ist die Favoritenposition natürlich nicht wegzudiskutieren. Vor dem Saisonstart jedenfalls wäre die fünfte Meisterschaft der Warriors keine Überraschung. Auch der Vorjahresfinalist Cleveland Cavaliers bestreitet am Dienstag sein erstes Match der neuen Saison 2016 in der NBA. Die Cavaliers treten dabei bei den Chicago Bulls an.

Erster von vier Deutschen ebenfalls im Einsatz

Im dritten und letzten Spiel des Auftakttages stehen sich die Teams von den Atlanta Hawks und den Detroit Pistons gegenüber. Damit wird also auch der erste von vier deutschen Spielern in der NBA im Einsatz sein. Denn der in Deutschland nicht ganz unumstrittene Dennis Schröder spielt auch in diesem Jahr bei den Hawks, wobei er schon vor Saisonbeginn laut für sich Werbung machte und einen Stammplatz in der Starting Five einforderte. Ob ihm dieser Wunsch erfüllt wird, wird sich kommende Nacht zeigen. Während der Youngster in seine zweite Saison geht und Tibor Pleiß bei den Utah Jazz erstmals in der NBA aktiv ist, geht „Oldie“ Dirk Nowitzki bei seinen Dallas Mavericks bereits in seine 18. Saison in der NBA! Zudem ist der eingebürgerte deutsche Nationalspieler Chris Kaman erneut mit den Portland Trail Blazers auf Korbjagd.

Die weiteren Favoriten

Ernsthafte Titelchancen dürfte übrigens keiner der deutschen Spieler haben. Am weitesten sollte vermutlich Schröder mit seinen Atlanta Hawks kommen. Die Topfavoriten sind aber natürlich wieder die Golden State Warriors und die Cleveland Cavaliers mit Superstar LeBron James sowie die Oklahama City Thunder um Kevin Durant und vielleicht noch die San Antonio Spurs.

data-ad-format="auto"