NBA: Deftige Pleite für Dirk Nowitzki und Dallas Mavericks

In der vergangenen Nacht deutscher Zeit mussten die Dallas Mavericks um Dirk Nowitzki in der NBA eine heftige Klatsche bei den Charlotte Bobcats einstecken. Zudem verloren die bei den Chicago Bulls, wobei aber nicht zum Einsatz gekommen ist.

Dalls Mavericks von Bobcats 114:89 abgeschossen

89:114 lautete das Resultat aus Sicht der bei den Charlotte Bobcats. war dabei einmal mehr stärkster Schütze der Texaner mit 16 Punkten. Allerdings musste sich der beste deutsche Basketballer aller Zeiten dies mit Monta Ellis teilen, der ebenfalls 16 Zähler erzielte für die Mavericks. Darüber hinaus endeten aber zwei Serien. Zum einen erzielte erstmals seit acht Partien nicht mindestens 20 Punkten. Darüber hinaus aber – was viel wichtiger für den Meister von 2011 ist – verloren die Dallas Mavericks erstmals nach zuvor fünf Siegen. Das Team aus Texas steht nun bei 31:22 Siegen in der Eastern Conference der und liegt auf dem achten Rang – dem letzten Platz, der noch zur Teilnahme an den Playoffs berechtigen würde. Bester Werfer bei den Charlotte Bobcats war unterdessen Al Jefferson mit 30 Punkten.

Atlanta Hawks verlieren 85:100 bei den Chicago Bulls

Auch die Atlanta Hawks mussten eine heftige Pleite einstecken. Das Team des deutschen Nachwuchsstars Dennis Schröder unterlag beim Ex-Champion Chicago Bulls mit 85:100. Wie so oft in dieser Saison musste Schröder dabei aber das Match von der Bank aus verfolgen, da er keine einzige Minute auf dem Feld stand. Bester Werfer für die Hawks war Paul Millsap mit 15 Punkten. Bei den Bulls wiederum ragte Taj Gibson mit 24 Punkten heraus. Die Atlanta Hawks liegen nun in der NBA bei 25:25 Siegen. Dies reicht in der Western Conference für den 5. Rang, sodass die Mannschaft von Dennis Schröder weiterhin auf Playoff-Kurs ist.

Foto: scott mecum

data-ad-format="auto"