US-Sport-News.de

NBA: Dallas Mavericks mit Dirk Nowitzki gewinnen so hoch wie nie

Gerade erst berichteten wir vom neuen persönlichen Rekord von Dirk Nowitzki, der in der NBA nun der erfolgreichste Ausländer aller Zeiten ist. Nun setzte sein Club in der NBA mit dem Würzburger noch einen drauf. Denn die Dallas Mavericks konnten einen eigenen Vereinsrekord.

Dallas Mavericks gewinnen 123:70 gegen Philadelphia 76ers

Mit 123:70 siegten die Mavericks gegen die Philadelphia 76ers in der vergangenen Nacht deutscher Zeit. 53 Punkte Unterschied konnten die Texaner bislang noch nie in der NBA zwischen sich und den Gegner legen, obwohl die Mavs schon seit über 30 Jahre in der besten Basketball-Liga der Welt unterwegs sind. Das Duell zwischen dem NBA Champion von 2011 und dem gegenwärtigen deutlichen NBA-Schlusslicht war von Beginn an eine einseitige Partie. In dieser Saison stellt sich dabei durchaus die Frage, ob die 76ers überhaupt NBA-reif sind. Als einziges Team ist Philadelphia nach acht Partien noch ohne Sieg. Die Dallas Mavericks auf der anderen Seite liegen mit 6:3 Siegen auf Position fünf der Western Conference und steuern damit schon zum frühen Saisonzeitpunkt auf Kurs Playoffs.

Dirk Nowitzki spielt keine 20 Minuten und trifft wie kein anderer

Der überragende Spieler der Partie? Na klar: The German Wunderkind. Allerdings begnügte sich Dirk Nowitzki mit ganzen 21 Zählern. Dies ist aber auch kein Wunder, stand der Würzburger nicht einmal 20 Minuten beim 123:70 Erfolg gegen die Philadelphia 76ers auf dem Feld. Nach dem Spiel sagte Nowitzki: „Der Trainer hat uns gewarnt. Er sagte, dass sie nicht alle 82 Saisonspiele verlieren und irgendwann ein paar Spiele gewinnen werden. Wir waren gut vorbereitet.“ Dies ließ sich dann am besten Resultat der Vereinsgeschichte ablesen. Der bisher deutlichste Erfolg in der NBA für die Dallas Mavericks stammt aus dem Jahr 2010 als es ein 128:78 bei den New York Knicks gab. Am kommenden Samstag trifft Nowitzki mit den Mavericks zuhause auf die Minnesota Timberwolves.