NBA: Chris Bosh wieder fit und steht vor seinem Comeback bei den Miami Heat

-Star von dem -Club Miami Heat steht kurz vor seinem Comeback. Bei dem Star war vor sieben Monate ein Blutgerinsel in der Lunge festgestellt worden, worauf sich der Center einer langwierigen Behandlung unterziehen musste.

Das Blutgerinsel in der Lunge von Chris Bosh

Die Miami Heat bestätigten im Februar bereits, dass der Center mit Grippe ähnlichen Symptomen ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Bereits während des Allstar-Wochenendes fühlte sich der Power Forward schlecht und klagte auch über Beschwerden im Rippenbereich. Im Anschluss machte er Urlaub auf Hawai mit Familie und Freunden, doch er fühlt sich nicht gut und auch beim Training war es nicht besser, sodass er zuerst zum Teamarzt ging und dann später ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Die Diagnose bedeutete für ihn das Saisonaus doch das war für ihn garantiert nicht die größte Sorge, denn Ex-Spieler Jerome Kersey starb im Februar an einem Blutgerinsel in der Lunge. Doch bereits Ende Februar hieß vonseiten der NBA das der Spieler nicht in Lebensgefahr schwebe und sich einer entsprechenden Behandlung unterzieht.

In der nächsten Woche bei den Saison-Vorbereitungen dabei

Der Basketball Star Chris Bosh wird sieben Monate nach einem Blutgerinsel in der Lunge in der nächsten Woche wieder voll in die Saisonvorbereitungen einsteigen. Das gab der 31-jährige Center am Donnerstag bei einer Pressekonferenz bekannt. Bosh erklärte während der Pressekonferenz, dass seine Behandlung mit Medikamenten zur Blutverdünnung abgeschlossen seien und damit einem Comeback nichts mehr im Wege steht.

“Ich bin fit und freue mich darauf zu spielen“

Bosh sagte, dass er sich fit fühlt und sich darauf freut wieder zu spielen. Bei dem zehnmaligen Allstar, der mit Miami in den Jahren 2012 und 2013 Meister wurde, war die Erkrankung im Februar diesen Jahres diagnostiziert worden. Die Heat werden das erste Liga-Spiel am 28. Oktober gegen die Charlotte Hornets bestreiten.

data-ad-format="auto"