NBA: Bryant, Aldridge und Teletovic fallen verletzt aus

Drei Spieler fallen in der NBA für längere Zeit aus: Kobe Bryant, LaMarcus Aldridge und Mirza Teletovic.

Kobe Bryant verletzt

Bei den Lakers läuft es im Moment nicht so wirklich rund. Das zeigt zum einen die Situation in der Western Conference, zum anderen hat sich nun auch noch Superstar Kobe Bryant verletzt. Er fällt mit einem Riss der Rotatorenmanschette (Schulter) auf unbestimmte Zeit aus.

Wenn man sich anschaut, wie lange Kobe in dieser Saison auf dem Parkett stand, wird man feststellen, dass er von Woche zu Woche weniger Minuten erhält. Gleichzeitig muss man aber auch erwähnen, dass Kobe für einen 36-Jährigen unfassbar viel spielt – zu viel? Gut möglich, denn erst kürzlich hat Kobe erwähnt, dass er immer häufig daran denkt, seine Karriere noch vor Ablauf seines Vertrages zu beenden. Jeder Knochen in seinem Körper schmerzt und das ist mit 36 Jahren auch mehr als verständlich. Insgesamt lastet auch zu viel Last auf den Schultern von Kobe Bryant. Alternativ munkelt man, dass Kobe mit der neuen Schulterverletzung auch den Rest der Saison aussetzen könnte, um dann im nächsten Jahr noch einmal voll angreifen zu können. Sportlich werden die Lakers in dieser Saison sowieso nichts mehr bewegen können, doch ob sich das nächstes Jahr ändern wird, ist aber ebenfalls mehr als fraglich.

Aldridge fehlt den Trail Blazers für 6-8 Wochen

LaMarcus Aldridge wird den Portland Trail Blazers für 6 bis 8 Wochen fehlen. Er hat sich eine Sehne in der Hand gerissen und muss sich nun einer Operation unterziehen. Das ist natürlich ein harter Schlag für die Trail Blazers, die eigentlich eine sehr gute Saison spielen. Doch Aldridge ist ein ganz wichtiger Spieler für das Team, denn er führt die Blazers mit 23,4 Punkten und 10,4 Rebounds pro Spiel an. Auch Center Robin Lopez und Joel Freeland sind derzeit verletzt, zudem ist noch nicht klar, wann Nicolas Batum mit seinem verstauchten Handgelenk zurückkehren wird. Allzu viele Optionen haben die Jungs aus Portland also nicht mehr. Hinzu kommt, dass die Playoffs im Westen so hart umkämpft sind, dass sich eigentlich kein Team einen Durchhänger leisten kann – schon gar wenn von unten noch die Oklahoma City Thunder nach oben drängen. Das werden harte Zeiten für Blazers Fans und man kann nur hoffen, dass die restlichen Jungs das Team auf Playoff Kurs halten werden.

Lungenembolie bei Teletovic

Am härtesten hat es jedoch Mirza Teletovic von den Brooklyn Nets getroffen. Er klagte nach der letzten Partie über Kurzatmigkeit und kurze Zeit später wurde im Krankenhaus festgestellt, dass er aneiner Lungenembolie leidet. Mehrere Blutklumpen haben sich dort gebildet. Eine ersten Geschichte und wir wünschen ihm (und Kobe Bryant und LaMarcus Aldridge natürlich ebenfalls) gute Besserung!

Quelle Bild: Carol Munro / Flickr

data-ad-format="auto"