MLS: Seattle Sounders FC marschiert weiter

Die bleiben die Mannschaft der Stunde in der höchsten amerikanischen Fußballliga. Aus den letzten vier Partien holte das Team vom deutschen Trainer Sigi Schmid volle zwölf Punkte. Am Wochenende gegen Philadelphia Union musste Seattle im heimischen Stadion jedoch fast bis zur letzten Minute bangen. Brad Evans sorgte mit einem Eigentor für die Führung der Gäste. Obefemi Martins gelang erst in der 61. Minute der Ausgleich. Der Siegtreffer sechs Minuten vor Spielende war Chad Marshall vorbehalten, der einen Eckball von Marco Pappa über die Linie bugsierte.

Seattle Sounders Tabellenerster in der Western Conference

Die Seattle Sounders liegen nach dem Erfolg mit 19 Punkten auf dem ersten Platz Western Conference. Philadelphia Union ist nun bereits seit acht Spielen ohne Sieg. Dies ist die längste Negativserie des Vereins in der . In der Eastern Conference bleibt Sporting Kansas City auf dem ersten Tabellenplatz. Doch genau so wie Seattle hatte auch das Team von Trainer Peter Vermes bis zur letzten Minute gegen die Columbus Crew zu kämpfen. Für den Führungstreffer sorgte Jacob Peterson bereits in der 10. Spielminute. Doch danach wurde es ein Match auf Messerschneide mit einer turbulenten Schlussphase. In der 80. Minute musste Wil Trapp das Feld nach wiederholtem Foulspiel vorzeitig verlassen. Doch Columbus stemmte sich auch in Unterzahl gegen die Niederlage. Erst in der fünften Minute der Nachspielzeit gelang Claudio Bieler die umjubelte Entscheidung zum 2:0. Der Stürmer war erst in der 87. Minute eingewechselt worden.

Die Ergebnisse vom Wochenende im Überblick

Am Wochenende gab es in der Major League Soccer folgende Ergebnisse:

• Toronto FC – New England Revolution 1:2
• Vancouver Whitecaps FC – San José Earthquakes 3:2
• Chicago Fire SC – Real Salt Lake 2:3
• Colorado Rapids – Los Angeles Galaxy 1:0
• Seattle Sounders FC – Philadelphia Union 2:1
• Portland Timbers – D.C. United 3:2
• CD Chivas USA – Houston Dynamo 1:4
• FC Dallas – New York Red Bulls 0:1
• Sporting Kansas City – Columbus Crew 2:0

Foto: Stephen Walli

data-ad-format="auto"