MLS: Robert Warzycha bei Columbus Crew gefeuert

In der nordamerikanischen Fußball Profi Liga MLS hat es nun eine Trainerentlassung gegeben. Robert Warzycha ist bei Columbus Crew vor die Tür gesetzt worden.

Urgestein des MLS-Clubs muss nach mäßiger Saison Hut nehmen

In dieser Saison läuft es für Columbus Crew nicht sonderlich rund, weswegen der Coach nun gehen musste. Das Team liegt in der Eastern Conference mit 29 Punkten aus 26 Spielen nur auf dem achten Rang unter den zehn Mannschaften im Osten der MLS. Der Rückstand auf die Play-Off-Plätze beträgt acht Punkte. Zuletzt gab es zwei Niederlagen in Serie nach zuvor zwei Siegen am Stück. Mit der Entlassung von Robert Warzycha als Trainer geht auch ein langes Kapitel des Polen bei dem MLS-Club zu Ende. Denn 1996 wechselte er als Spieler von Honved Budapest zu Columbus Crew. Der 47-fache Nationalspieler Polens wurde dann 2003 unmittelbar nach dem Ende seiner Karriere Co-Trainer, ehe er im Dezember 2008 zum Chefcoach befördert wurde. Somit arbeitete Robert Warzycha seit 17,5 Jahren bei dem Verein in der MLS.

Brian Bliss zunächst Interimstrainer

Mit der Entlassung wird auch deutlich, dass bei Columbus Crew eine neue Zeitrechnung begonnen hat. Als Anthony Precourt Besitzer des Clubs im Juli dieses Jahres wurde, erklärte er, dass er sich zunächst einmal ausführlich über sämtliche Details informieren werde. Keine sechs Wochen später musste nun der polnische Coach, der eine Art Institution bei Columbus Crew war, seinen Hut nehmen. Der Präsident und Geschäftsführer, Mark McCullers, erklärte, dass dies kein einfacher aber ein notwendiger Schritt war. Letztendlich handele sich beim Fußball um ein ergebnisorientiertes Business. Da die Resultate zuletzt nicht stimmten, sei die Entlassung die logische Folge gewesen, so McCullers. Zunächst wird nun der Technische Direktor Brian Bliss als Interimscoach tätig sein. Zugleich beginnt die Suche nach einem neuen Cheftrainer.

STREAME DEINEN SPORTLIVE FÜR 1 MONAT KOSTENLOS

Foto-Quelle: wikipedia / Late1

data-ad-format="auto"