MLS: Rob Friend von 1860 München zu Los Angeles Galaxy

Der in der vergangenen Saison entthronte Titelträger Los Angeles Galaxy rüstet offenbar zum neuen Angriff auf die Spitze. Denn das Team hat nun Rob Friend vom TSV 1860 München aus der 2. Fußball-Bundesliga in die Major League Soccer (MLS) geholt.

Rob Friend erhält grünes Licht von Coach Friedhelm Funkel

Nachdem der FC Toronto den Transfercoup mit US-Nationalspieler Michael Bradley gelungen ist, darf sich nun auch Los Angeles Galaxy über einen prominenten Neuzugang für die kommende Saison freuen. Denn der Kanadier Rob Friend wechselt vom TSV 1860 München in die MLS. Dazu sagte Löwen-Coach Friedhelm Funkel: „Ich habe mit ihm gesprochen und er hat den Wunsch geäußert, den Verein zu verlassen. Ich habe kein Problem damit.“ Zuletzt zählte der 32-jährige nicht mehr zum Stammpersonal von 1860 München. Der Vizepräsident Peter Helfer hat den Transfer inzwischen offiziell bestätigt.

Einjahresvertrag plus Option auf Vertragsverlängerung

Medienberichten zufolge unterschrieb Rob Friend, der mit sofortiger Wirkung zu Los Angeles Galaxy wechselt, einen Einjahresvertrag plus Option auf eine Weiterbeschäftigung. Zuvor hatten der kanadische Stürmer und die Löwen den bestehenden Vertrag aufgelöst, ebenso legte Eintracht Frankfurt keine Steine in den Weg. Zuletzt war Friend von Frankfurt nach München ausgeliehen. Mit ein Grund für den Wechsel soll laut Medien auch die Frau von Rob Friend gewesen sein. Diese stammt aus Los Angeles und wollte zurück in ihre Heimatstadt. Friend hatte einst den Weg über Norwegen und die Niederlande in die Bundesliga gefunden, wo er bei Borussia Mönchengladbach, Hertha BSC Berlin, Eintracht Frankfurt und zuletzt in der 2. Liga beim TSV 1860 München aktiv war. In den beiden höchsten deutschen Spielklassen brachte es der Kanadier auf insgesamt 145 Spiele und 39 Tore. Nun soll er seine Klasse noch in der MLS beweisen.
Foto: VierscheJong

STREAME DEINEN SPORTLIVE FÜR 1 MONAT KOSTENLOS

data-ad-format="auto"