MLS: Portland Timbers sichern sich erstmals Playoff-Ticket

Die Portland Timbers konnten am frühen Montagmorgen mit 1:0 gegen die zuletzt ins Straucheln geratenen Seattle Sounders gewinnen. Durch das Tor von Alhassan übernahmen die Timbers sogar die Führung in der Western Conference der MLS. Mit 53 Punkten beträgt der Vorsprung auf den Tabellensechsten San Jose Earthquakes sechs Punkte und 24 Tore. Somit dürfen sich die Kicker aus Portland über die Teilnahme an den Playoffs freuen. Im dritten Jahr in der Major League Soccer werden die Portland Timbers somit zum ersten Mal überhaupt in der Finalrunde dabei sein.

Seattle Sounders noch nicht sicher in den Playoffs der MLS

Ansonsten herrscht noch viel Spannung in der MLS in Sachen Playoff-Tickets. Selbst die Seattle Sounders müssen nach der Niederlage nochmals kräftig zittern. Mit 51 Punkten sind sie nur noch Tabellendritter in der Western Conference und der Vorsprung zu Rang sechs beträgt nur vier Punkte. Qualifiziert wären im Westen zudem auch momentan Real Salt Lake (2./52 Punkte), L.A. Galaxy (4./48 Punkte aus 31 Spielen) und die Colorado Rapids (5./48). Aber die San Jose Earthquakes (6./47) und Vancouver Whitecaps (7./45) machen sich ebenfalls noch Hoffnungen auf die Finalrunde.

Eastern Conference: Sieben Teams kämpfen um Playoffs

Noch spannender verläuft das Rennen in der Eastern Conference nach den Resultaten vom Wochenende. Montreal Impact verlor nämlich zuhause völlig überraschend 0:1 gegen New England Revolution. Philadelphia Union hingegen kam beim Schlusslicht DC United nur zu einem 1:1, wobei McInerney mit seinem Tor in der Nachspielzeit sogar den Punktgewinn für Union recht spät sicherstellte. Chicago Fire hingegen kam in Dallas zu einem 3:2 Erfolg. Damit wird das Rennen um die Playoff-Plätze im Osten der MLS zu einem wahren Krimi. Denn hinter New York RB (1./53 Punkte) und Sporting KC (2./52) liegen derzeit Houston Dynamo (3./48), Montreal Impact (4./46 aus 31 Spielen) und Philadelphia Union (5./46) zwei Spieltage vor Saisonende auf den Playoff-Rängen. Doch Chicago Fire (6./46) und New England (7./45) sind nach wie vor mit guten Chancen auf die Finalrunde versehen.

STREAME DEINEN SPORTLIVE FÜR 1 MONAT KOSTENLOS

Foto: 104Muttons

data-ad-format="auto"