MLS: Montreal Impact neuer Tabellenführer

Nach einem turbulenten Spieltag am Wochenende hat Montreal Impact die Tabellenführung in der Eastern Conference der Major League Soccer übernommen. Während die Kanadier ihren Gegner Houston Dynamo beherrschten, patzten die Mitkonkurrenten.

Montreal Impact fegt Houston Dynamo 5:0 vom Feld

Das Team aus Montreal konnte sein Heimmatch leicht und locker mit 5:0 gegen Houston Dynamo gewinnen. Von Beginn an kontrollierten die Gastgeber das Geschehen und konnten sich dabei auch einmal mehr auf ihren Top-Torjäger verlassen. Der Italiener Marco Di Vaio, Toptorschütze in der MLS, steuerte seine Saisontore 14 und 15 zum klaren Erfolg bei. Zudem trafen Martins, Brovsky und Pisanu. Nach zuvor zwei Pleiten in Folge war dies nun wieder der zweite Sieg in Serie für Montreal Impact.

Sporting KC, New York Rd Bulls und Philadelphia Union patzen

Dass Montreal Impact in der Eastern Conference die Tabellenführung übernommen hat, liegt dabei aber auch an den Konkurrenten. Denn der bisherige Tabellenführer Sporting Kansas City enttäuschte auf ganzer Linie und verlor mit 0:1 völlig überraschend bei Chicago Fire. Noch größer war die Überraschung mit Blick auf die Red Bulls aus New York. Denn das Team verlor beim deutlich abgeschlagenen Tabellenletzten der Western Conference, Chivas USA, sensationell mit 2:3. Einen rabenschwarzen Tag erwischte zudem Philadelphia Union beim 1:5 bei New England Revolution – allen voran Okugo, der einen Eigentor erzielte und kurz vor Schluss der Partie mit Gelb-Rot vom Platz musste.

STREAME DEINEN SPORTLIVE FÜR 1 MONAT KOSTENLOS

Sieben Teams streiten um fünf Play-Off-Plätze

Damit ist das Rennen um die fünf Play-Off-Plätze in der Eastern Conference der MLS nach wie vor enorm spannend. Momentan führt Montreal Impact die Tabelle mit 41 Punkten aus 24 Partien an, gefolgt von Sporting KC und den New York Red Bulls mit je 39 Punkten aus 26 Partien. Philadelphia Union findet sich auf dem vierten Rang mit 38 Punkten wieder (26 Spiele), gefolgt von New England mit 36 Punkten aus 25 Spielen. Doch auch Houston Dynamo (36 Zähler aus 24 Spielen) und nun auch Chicago Fire (34 Punkte aus 24 Spielen) haben noch Chancen auf die Play-Offs in der MLS.

Foto-Quelle: Thuymi Do

data-ad-format="auto"