MLS: L.A. Galaxy auf dem Weg in die Playoffs

In einem Nachholspiel der Major League Soccer hat der amtierende US-Meister einen wichtigen Schritt in Richtung den Playoffs unternommen. Am Donnerstagmorgen deutscher Zeit gelang ein 1:0 Erfolg gegen .

Wichtiger Sieg für Erreichen der Playoffs in der

Das einzige Tor des Matches gelang Opare in der 68. Spielminute der Partie. Mit dem zweiten Erfolg in Serie scheint der Meister auch im Jahr eins ohne David Beckham in die Playoffs einzuziehen. Denn nach 32 von 34 absolvierten Spielen liegt Los Angeles Galaxy nun auf Rang drei in der Western Conference mit 51 Punkten. Der Vorsprung auf die Nicht-Playoff-Plätze beträgt vier Punkte, sodass ein Sieg in den verbleibenden beiden Saisonspielen definitiv zum Einzug in die Finalrunde reicht. spielt noch gegen den Tabellensechsten San Jose Earthquakes am kommenden Montag, wobei ein Remis in diesem Match sogar bereits reicht, um die Playoffs zu sichern. Zudem reist Los Angeles noch zum Tabellenvierten Seattle Sounders mit seinem deutschen Trainer Sigi Schmid.

Montreal Impact nicht in den Playoffs?

Dagegen wird es für Montreal Impact nun in Sachen Playoffs immer enger. Galten die Kanadier vor einigen Wochen bereits als sicherer Teilnehmer der Finalrunde, so hat sich diese Ausgangsposition nun doch deutlich verschlechtert. Denn zuletzt gab es jetzt mit dem 0:1 in Los Angeles drei Pleiten in Serie sowie fünf Niederlagen aus den zurückliegenden sechs Spielen. Montreal Impact belegt in der Eastern Conference nur noch den vierten Platz und steht bei genauso 46 Punkten wie die Teams auf den Rängen 5 und 6, sodass es für Impact immer enger wird. Montreal muss damit seine verbleibenden beiden Partien gegen Philadelphia Union und beim FC Toronto unbedingt gewinnen, um sicher für die Playoffs qualifiziert zu sein.
Foto: Bay Area Bias

data-ad-format="auto"