MLS ab dem Jahr 2016 mit Teams aus Miami und Orlando?

Nachdem David Beckham wie erwartet am Wochenende in Miami über einen möglichen Einstieg mit einem eigenen MLS-Team Gespräche führte, gibt es erste Spekulationen um den genauen Starttermin. Noch ein weiteres neues Team wird zudem in der Major League Soccer erwartet.

Miami mit Club-Eigner David Beckham wäre Team Nummer 21

Die Aufstockung der MLS geht scheinbar immer weiter. Denn nachdem schon 2015 New York City ein eigenes Team bekommen wird, scheint sich das Interesse von David Beckham tatsächlich anzubahnen. Der ehemalige Superstar aus England, der einst auch für L.A. Galaxy kickte, war am Wochenende wie erwartet in Miami, um sich dort mit Milliardären zu treffen, die potenzielle Investoren in das MLS-Team sein könnten. Wie nun mehrere Medien in den USA berichten, ist der Start für das Projekt bereits für 2016 geplant. In drei Jahren also könnte Miami nach dem kurzzeitigen Gastspiel von Miami Fusion wieder ein MLS-Team bekommen. Noch aber gibt es hierfür keine offizielle Bestätigung.

Interesse an MLS offenbar auch in Orlando

Zudem könnte auch ein 22. Team in der MLS installiert werden, kann aktuellen Gerüchten mehrere US-Medien Glauben geschenkt werden. Demnach gibt es auch in Orlando Bemühungen, ab dem Jahr 2016 ein Team in der US-Profiliga des Fußballs an den Start zu schicken. Von Seiten der MLS wurde dies zwar nicht offiziell bestätigt, immerhin aber erklärte ein Sprecher der Liga, dass es tatsächlich ein konkretes Interesse an einer Erweiterung der Major League Soccer gebe, noch aber seien die Pläne nicht konkret. Dennoch sprach der MLS-Sprecher von der Absicht einer weiteren Expansion in der „nahen Zukunft“. Dies könnte 2016 mit dem neuen Team aus Orlando und dem Beckham-Team aus Miami der Fall sein.

STREAME DEINEN SPORTLIVE FÜR 1 MONAT KOSTENLOS

Foto-Quelle: friskytuna

data-ad-format="auto"