MLS: 19 Profis im US-Kader gegen Mexiko

US-Nationaltrainer hat sein Aufgebot für das Testspiel gegen am kommenden Mittwoch in Glendale, Arizona, bekanntgegeben. Der Coach greift dabei auf 19 Profis der Major League Soccer () zurück. Angeführt wird die Mannschaft von den Stars der Liga Michael Bradley (Toronto FC), Landon Donovan (Los Angeles Galaxy) und Clint Dempsey (Seattle Sounders).

Wichtige Standortbestimmung auf dem Weg nach Brasilien

Klinsmann erwartet von seinem Team einen starken Auftritt. Laut seiner Aussage haben die Spieler die Chance zu zeigen wo sie stehen und ob sie wirklich mit aller Macht zur WM nach Südamerika wollen. „Jeder weiß, die Uhr tickt“, so der Coach. Die bisherige Vorbereitung für das Team lief nicht optimal. Im letzten Länderspiel unterlagen die US-Boys gegen die Ukraine mit 0:2. Vor dem Anpfiff der Weltmeisterschaft testet Jürgen Klinsmann noch weitere drei Mal in heimischen Gefilden. Die Gegner der wichtigen Vorbereitungsspiele sind Aserbaidschan, die Türkei und Nigeria.

Bayern Youngster vor Debüt – Howard bekommt nicht Freigabe

Der Youngster des FC Bayern München Julian Green steht vor seinem Debüt im Nationaltrikot. Green erhielt die Freigabe der Münchner und freut sich über seine erste Nominierung von Jürgen Klinsmann. Stammtorhüter Tim Howard, der beim FC Everton in der englischen Premier League unter Vertrag steht, kann jedoch aufgrund des engen Zeitplans nicht nach Arizona reisen. Neben Green stehen nur zwei weitere Legionäre im Kader. Das Verteidiger-Duo DaMarcus Beasley und Michael Orozco ist in Puebla, Mexiko aktiv.

USA Gruppengegner von Deutschland bei der

Die USA trifft in der WM Vorrunde auf Deutschland, Portugal und Ghana. Die Afrikaner sind am 16. Juni in Natal der erste Gruppengegner. Jürgen Klinsmann und sein Ex-Schüler Jogi Löw stehen sich am 26. Juni in Recife gegenüber.
Foto: Erik Drost

data-ad-format="auto"