MLB: Playoffs mit Pittsburgh Pirates und Cincinnati Reds

In der Major League Baseball haben zwei weitere Teams ihr Ticket für die Playoffs gebucht. Sowohl die als auch die werden in der Postseason mit von der Partie sein.

Pittsburgh Pirates mindestens mit Wild Card in National League

Mit einem Auswärtssieg sicherten sich die Pittsburgh Pirates das Ticket für die Playoffs. Mit 2:1 konnte das Team bei den Chicago Cubs gewinnen und sicherte sich somit einen Platz unter den besten zehn Teams der Saison 2013. Pittsburgh wird zum ersten Mal seit 1992 wieder in den Playoffs mit von der Partie sein. Den entscheidenden Homerun sicherte Starling Marte im neunten Inning. Die Pirates haben nun mindestens eine Wild Card in der National League sicher mit 90 Siegen und 67 Niederlagen diese Saison bei noch fünf ausstehenden Partien.

Cincinnati Reds gewinnen nach Zusatz-Inning

Die Cincinnati Reds, bei denen der Deutsche Donald Lutz in diesem Jahr sein Debüt in der MLB gegeben hatte und einige Partien zum Kader des Teams gehörte, schafften ebenfalls den Sprung in die Playoffs. Dafür war gegen die New York Mets aber ein hartes Stück Arbeit notwendig. Denn erst im 10. Inning wurde der 90. Saisonsieg gesichert. Shin-Soo Choo sorgte dabei für den entscheidenden Punkt zum 3:2 für die Reds. Schwierig wird es für das Team aber, den Titel in der Central Division der National League zu holen. Denn hier liegen die St. Louis Cardinals noch zwei Siege voraus.

Foto: Keith Allison

data-ad-format="auto"