MLB: Finale 2013 zwischen St. Louis und Boston – American League

Das Finale in der Major League Baseball () im Jahr 2013 bestreiten die und die St. Louis Cardinals.

In der stehen sich dabei beide Teams zum vierten Mal im Kampf um den MLB-Titel gegenüber.

Red Sox und Cardinals setzen sich jeweils 4:2 durch – American League

Beide Teams konnten sich am Wochenende in ihren jeweiligen Conference Finals durchsetzen. Die Boston Red Sox bezwangen die Detroit Tigers mit 5:2. Damit endete das Finale der American League mit 4:2 für die Red Sox. Nach einem 3:7 im drittletzten Match konnte Boston die vergangenen beiden Spiele mit 4:3 und 5:2 gewinnen, um sich somit die American League zu sichern. St. Louis wiederum konterte die jüngste 4:6 Pleite bei den Los Angeles Dodgers nun mit einem 9:0 und zog somit in die World Series – ebenfalls mit einem 4:2 in der Gesamtserie – ein.

Cardinals führen in der Finalgeschichte mit 2:1 Siegen

Bislang hieß es in der Geschichte der MLB drei Mal in den finalen Matches um den Titel Boston Red Sox gegen . Im Jahr 1946 setzten sich die Cardinals mit einem 4:3 in der Serie durch. Auch 1967 behielten die Spieler aus St. Louis die Oberhand – erneut mit einer 4:3-Serie. Das bislang letzte Mal hingegen triumphierten die Red Sox im Jahr 2004. Damals gelang den Cardinals kein einziger Erfolg in den World Series.

Foto: Keith Allison

data-ad-format="auto"