MLB erreicht Kooperation mit Biogenesis Eigentümer Tony Bosch

Rund um den vielleicht größten Dopingskandal in der Geschichte des Sports in den USA scheint nun weitere Bewegung zu kommen. Wie ESPN vermeldet, sollen die Major League Baseball (MLB) und der Eigentümer der beteiligten Klinik Biogenesis eine Kooperation vereinbart haben.

Tony Bosch will sämtliche Informationen preisgeben

Demnach will Eigentümer Tony Bosch der MLB offenbar sämtliche ihm vorliegenden Informationen rund um das mögliche Doping in der Klinik nennen. Bislang hatte Bosch offiziell stets behauptet, nichts von der möglichen Verabreichung von unerlaubten Mitteln in der Klinik in Florida gewusst zu haben. Scheinbar will der Biogenesis-Gründer nun aber doch zumindest gegenüber den MLB-Verantwortlichen auspacken.

A-Rod nimmt sich Anwalt von Ryan Braun

Unterdessen gibt es Neuigkeiten rund um die beiden bekanntesten Spieler, die in den Dopingskandal der MLB involviert sein sollen. Denn Alex Rodriguez hat einen weiteren Anwalt in sein Team an Anwälten aufgenommen. Hierbei handelt es um keinen Geringeren als David Cornwell. Dieser hatte dem ebenfalls erneut Verdächtigten Ryan Braun schon vor einem Jahr zu einem Freispruch bei einer Dopinganklage der MLB verholfen. Dies berichten zumindest mehrere Quellen aus den Vereinigten Staaten. A-Rod und Braun droht eine Sperre von 100 Spielen in der Major League Baseball im Zusammenhang mit dem vermuteten Doping in der Klinik Biogenesis. Insgesamt sollen rund 20 Spieler in Florida zu Gast gewesen sein, um sich dort mit verbotenen leistungsfördernden Mitteln versorgt zu haben.

STREAME DEINEN SPORTLIVE FÜR 1 MONAT KOSTENLOS

Foto-Quelle: Steve Paluch

data-ad-format="auto"