Major League Soccer: Saisonstart bei LA Galaxy verkorkst

In der vergangenen Saison noch Meister, diesmal abgeschlagen: Für LA Galaxy ist der Saisonstart 2015 in der MLS denkbar schlecht gelaufen. Auch gegen Vancouver klappte es am Sonntag nicht, mit einem mageren 0:2 musste sich LA geschlagen geben.

LA Galaxy seit fünf Spielen ohne Sieg

Damit hat die Elf von Coach Bruce Arena das fünfte Spiel in Folge nicht gewinnen können. Bereits am Sonntag davor unterlag der Titelverteidiger in der MLS gegen D.C. United mit 0:1, das Heimspiel gegen Houston Dynamo endete mit einem schwachen 1:1 Unentschieden und auch in Portland konnte man nach einem bescheidenen 2:2 nur einen Punkt mitnehmen. Das bedeutet momentan den achten Tabellenplatz in der Western Conference, viel zu wenig für den ambitionierten Club, der auch in dieser Saison ganz oben mitspielen wollte.

FC Dallas gibt die Führung ab

Die Portland Timbers zogen durch den ersten Saisonsieg auf den sechsten Tabellenplatz weiter. Die Timbers konnten sich gegen Dallas mit 3:1 durchsetzen, dank der Tore von Nat Borchers, Maximiliano Urruti und Diego Chara. Damit büßte Dallas den ersten Tabellenplatz ein und musste die Führung an Vancouver abgeben.

STREAME DEINEN SPORTLIVE FÜR 1 MONAT KOSTENLOS

Colorado weiterhin ohne Sieg

Bei den Seattle Sounders konnte der Ex-Wolfsburger Obafemi Martins seinem Team den Sieg bescheren. Durch sein zweites Saisontor konnten sich die Sounders trotz Unterzahl durch eine Rote Karte für Gonzalo Pineda gegen Houston Dynamo durchsetzen. Die Colorado Rapids bleiben das Schlusslicht der Western Conference. Nach einer 2:0 Heimniederlage gegen die New England Revolution ist das Team seit nunmehr 18 Spielen ohne einen einzigen Sieg. Damit stellte das Team den traurigen Rekord von Real Salt Lake ein.

data-ad-format="auto"