Jeff Taylor aus der NBA wegen häuslicher Gewalt vorrübergehend festgenommen

Die Serie der häuslichen Gewalttaten US-amerikanischer Sportler reißt nicht ab – leider. Nachdem wir jüngst über mehrere Footballer aus der NFL berichten mussten, die ihre Frauen oder Kinder verprügelt haben, ist nun ein -Spieler verhaftet worden. Auch wird häusliche Gewalt vorgeworfen.

Jeff Taylor bereits nach Kautionszahlung auf freiem Fuß

Jeff Taylor von der ist am Donnerstag festgenommen worden. Die Polizei im US-Bundesstaat Michigan verhaftete den Basketballer wegen häuslicher Gewalt und Körperverletzung. Zudem wird dem 25 Jahre alten NBA Profi auch die mutwillige Zerstörung von privatem Eigentum vorgeworfen. Jeff Taylor, der einst in Schweden geboren wurde, kam jedoch zunächst auf freien Fuß, nachdem er eine Kaution von gerade einmal 5.000 US-Dollar hinterlegte. Erst zu Beginn dieser Woche noch hatte die NBA verkündet, die Verhaltensregeln auf den Prüfstand zu stellen, nachdem in der NFL mehrere Fälle von häuslicher Gewalt bekannt geworden sind. „Die NBA lernt aus den Erfahrungen der anderen Ligen“, erklärte Commissioner Adam Silver am Montag dieser Woche.

Charlotte Hornets überprüfen Vorfall im Detail

Offiziell wurde nicht genauer bekannt, was Jeff Taylor im Detail zur Last gelegt wird. Sein Club hat bislang noch keine Konsequenzen aus der Verhaftung gezogen. Die Hornets erklärten dazu zunächst: „Die Charlotte Hornets haben den Fall zur Kenntnis genommen und nehmen ihn sehr ernst. Wir werden nun zunächst weitere Informationen einholen.“ Erst danach könnte es sicherlich sein, dass Taylor suspendiert wird, je nachdem, was sich der Basketballer genau erlaubt hat. In der kommenden Spielzeit 2014/2015 würde Taylor in seine dritte NBA Saison gehen, wobei er aber den Großteil der zurückliegenden Saison aufgrund einer Verletzung verpasst hatte.

data-ad-format="auto"