Dirk Nowitzki stellte nächsten Bestwert in der NBA auf

Wieder einmal ist der deutsche -Superstar über sich hinausgewachsen und stellte einen weiteren persönlichen Bestwert auf. Der 36-jährige NBA-Spieler stand 25 Minuten auf dem Parkett bei dem 129:99 gegen die , wobei bereits 19 Minuten gereicht hätten. Denn diese fehlten ihm, um seine 50.000 Karriereminuten voll zu machen.

Dirk Nowitzki erst 16ter Spieler mit Knackern der 50.000er Marke

Erst 16 Spieler waren vor dem Würzburger in der Lage, die 50.000 Minuten Marke zu knacken. Aber viel wichtiger als der neue Bestwert von Dirk Nowitzki war für den 36-jaehrigen die Reaktion auf das Heimdebakel gegen die Cleveland Cavaliers. Nowitzki erklärte, dass die Energie des Teams gut war, dass man auch miteinander gesprochen habe und das man in der Offensive sehr stark war, wie schon lang nicht mehr. Der Meister aus dem Jahr 2011 hat sich mit dem dritten Sieg aus den letzten acht Spielen auf den sechsten Platz geschoben und hat sich somit in der Western Conference bis auf eine Niederlage an die Clippers herangespielt. Dabei erinnerten die Texaner an die erste Saisonphase, als das Team in der NBA noch den stärksten Angriff stellte.

Es wurde Wiedergutmachung betrieben

Für die 94:127-Klatsche gegen Cleveland betrieben die Mavericks eine Wiedergutmachung und der Neuzugang Stoudemire erklärte, dass das Spiel geholfen hat und als eine Art Therapie anzusehen ist und erhofft sich einen Langzeiteffekt. Des Weiteren erklärte Stoudemire, dass das gesamte Team zusammengesessen habe und man zusammen darüber nachgedacht habe, was man macht und warum. Nowitzki, Tyson Chandler und Monta Ellis kamen in dem Spiel gegen die Clippers jeder auf 14 Punkte und der Topscorer für Dallas mit 22 Punkten war Chandler Parson.

Golden State Warriors mit Pleite

Die Golden State Warriors kassierten an der Spitze der Western Conference ihre erste Niederlage seit fünf Siegen in Serie. Bei dem Spiel gegen die Denver Nuggets 103:114 wurden mehre Stammspieler des Topteams geschont.

data-ad-format="auto"