David Beckham soll sein MLS Team angeblich Miami Vice nennen

Offenbar scheint David Beckham mit seinem künftigen MLS Team für den ersten Knaller zu sorgen. Denn Medienberichten aus den USA zufolge könnte das Team unter auflaufen. Fans der TV-Kult-Serie aus den 1980ern dürfte dies sicherlich freuen.

Miami Vice könnte ab 2016 oder 2017 in der spielen

Bekanntlich wird der einstige Superstar von Real Madrid, Manchester United oder den Los Angeles Galaxy in Miami sein neues Team ansiedeln. Mit der Unterschrift unter seinen Vertrag einst bei LA Galaxy wurde ihm das Recht zu Teil, ein MLS-Franchise zu vergünstigten Konditionen zu erhalten, wovon der britische Superstar nun Gebrauch macht. Bei der jüngsten Bekanntgabe, dass das MLS Team von in Miami angesiedelt sein wird, gab es keine weiteren inhaltlichen Details. Nun aber wird in den USA berichtet, dass Beckham offenbar ein Stück Retro im Jahr 2016 oder 2017 zurückbringen wird, sollte das Team tatsächlich Miami Vice heißen.

Auch das Design soll auf Crockett und Tubbs abgestimmt sein

Doch nicht nur der Name soll sich an der TV Kultserie orientieren, sollten die Informationen aus den USA stimmen. Demnach richtet sich auch das Design der Marke des MLS Teams an den einstigen Helden Crockett und Tubbs aus. Somit sollten also Türkis, Pink und Grau besonders im Mittelpunkt stehen bei der Marke Miami Vice aus der MLS. Noch aber soll keine endgültige Entscheidung gefallen sein, auch andere Namen wie Miami Current sollen im Gespräch sein bei der Unternehmensgruppe unter Vorsitz von David Beckham. Sollten sich aber Beckham und Konsorten tatsächlich für Miami Vice entscheiden, würde dies sicherlich für mehr Aufmerksamkeit für die MLS sorgen, was ein Hauptanliegen der Liga schon mit der Einbindung von David Beckham ist.
Foto: Derrick Blake @derrickSLC

data-ad-format="auto"