Bulls dank Noah in Runde zwei

Die haben in den im entscheidenden Spiel 7 gewonnen und stehen nun in der nächsten Runde. Vor allem Joakim Noah lieferte eine unglaubliche Leistung ab, Joe Johnson auf Seiten der hingegen erwischte einen katastrophalen Abend.

Das finale Ergebnis zwischen den Bulls und den Nets lautete 99:93. Es war ein knappes Spiel, in dem die Bulls schlussendlich die Nase vorn hatten – und das obwohl das Momentum nach zuletzt zwei Siegen eigentlich auf Seiten der Nets lag. Doch Chicago behielt die Nerven und verwandelte den entscheidenden Matchball in Brooklyn.

Noah ragt heraus – NBA

Derrick Rose war nach wie vor nicht im Aufgebot der Bulls, gleiches galt für Kirk Hinrich und Luol Deng – in Chicago hat man zurzeit nicht gerade Glück, was Verletzungen angeht. Das musste das restliche Team absolut konzentriert bleiben, um diese Ausfälle kompensieren zu können.

Eine beeindruckende Leistung zeigte vor allem Joakim Noah. Der Center steuerte 24 Punkte, 14 Rebounds und sechs Blocks bei und strotzte von Anfang bis Ende nur so vor Energie. Zur Seite standen ihm vor allem ein Jimmy Butler, der volle 48 Minuten durchspielte, sowie Carlos Boozer und Marco Belinelli.

Schweres Duell gegen Miami

In der nächsten Runde (Spiel 1 in der Nacht zum Dienstag) wartet auf die Bulls der amtierende Meister – und Miami gilt auch in dieser Saison als DER Favorit auf den Titel. Da wartet also ein hartes Stück Arbeit auf die Bulls. Interessant bleibt da nach wie vor die Frage, ob und wenn ja wann Derrick Rose wieder ins Geschehen eingreifen wird…

Bild: Keith Allison

data-ad-format="auto"