Basketball-Star Paul Pierce beendet Karriere zum Saisonende

Zum Ende der kommenden Saison beendet Basketball-Star Paul Pierce seine Karriere bei den Los Angeles Clippers, er scheidet aus der nordamerikanischen Profiliga NBA aus. Der 38-jährige Small Forward gab das am Montag gegenüber The Player’s Tribune bekannt.

Ende der Karriere zum Ende der kommenden Saison

Zum Ende der kommenden Saison in der nordamerikanischen Profiliga NBA beendet Basketball-Star Paul Pierce seine Karriere bei den Los Angeles Clippers. Der Small Forward ist inzwischen 38 Jahre alt, er ist mit dem Karriereende in Frieden, wie er selbst sagt. Er betont, dass seine letzte Fahrt noch vor ihm steht und er auch noch eine letzte Gelegenheit hat. In der kommenden Saison kann er noch einmal sein Bestes geben. Der 2,01 Meter große Spieler mit dem Spitznamen The Truth spielt erst seit der Saison 2015/16 bei den Los Angeles Clippers und hat dort einen Drei-Jahres-Vertrag über 10 Millionen Dollar unterschrieben. Zuvor sammelte er bei verschiedenen anderen Vereinen Erfahrung:

  • 1998 – 2013 Boston Celtics
  • 2013 – 2014 Brooklyn Nets
  • 2014 – 2015 Washington Wizards

Der Aufstieg von Paul Pierce

Die Boston Celtics wählten Paul Pierce im Jahr 1998 an zehnter Stelle im Draft, er blieb dort bis 2013. Ein Meilenstein in seiner Karriere war die Meisterschaft 2008 und die Wahl zum besten Spieler in der Finalserie. Bei den Brooklyn Nets und den Washington Wizards spielte er jeweils nur ein Jahr lang, bevor er 2015 zu den Clippers wechselte. Die neue Saison in der NBA beginnt am 01. Oktober; im Auftaktspiel stehen sich Vizemeister Golden State Warriors und die Toronto Raptors gegenüber.

STREAME DEINEN SPORTLIVE FÜR 1 MONAT KOSTENLOS

Besondere Erfolge von Paul Pierce

Paul Pierce steht in seiner Karriere pro Spiel bei durchschnittlich 20,6 Punkten und 5,7 Rebounds. Er erzielter bislang in seiner Karriere die viertmeisten Dreipunktewürfe von allen NBA-Spielern und konnte die achtmeisten Freiwürfe verwandeln. Er steht auf der Liste der erfolgreichsten Punktesammler auf dem 15. Platz.

Foto: flickr.com/Keith Allison

data-ad-format="auto"