Atlanta Hawks wechseln für 850 Mio. US-Dollar den Eigentümer

Das -Team des deutschen -Nationalspielers Dennis Schröder, die , werden verkauft. Das NBA Board of Governors hat die Übernahme durchgewunken.

Bereits im Januar wurde der Verkauf beschlossen

Bereits im Januar wurde der Verkauf der Franchise offiziell zugestimmt. Bis zu dem Zeitpunkt war das Franchise um den 21-jährigen Dennis Schröder nahezu handlungsunfähig, denn sämtliche Trades oder Verpflichtungen mussten durch die 29 Team-Besitzer abgesegnet werden. Der Beginn des Verkaufs startete zum bestmöglichen Zeitpunkt, denn mit der Bilanz von 27-8 rangierten die Hawks an der Spitze der Eastern Conference. Zu dem Zeitpunkt wurde der Wert der Franchise auf 425 Millionen US-Dollar geschätzt.

Investorengruppen übernimmt Atlanta Hawks

Die Übernahme der Atlanta Hawks, dem NBA-Team des deutschen Basketball-Nationalspielers Dennis Schröder, durch eine Investorengruppe um Milliardär Antony Ressler, ist unter Dach und Fach. Das NBA Board of Govenors hat dem Verkauf des NBA Teams zugestimmt, das laut Medienberichten für 850 Millionen US-Dollar den Besitzer wechselt.

Bruce Levenson kündigte vorzeitig seinen Rückzug an

Bereits im September hatte der bisherige Eigentümer Bruce Levenson seinen Rückzug angekündigt. Der Grund für die Entscheidung ist eine rassistische E-Mail, die der Geschäftsmann versendet hatte, indem er sich herablassend über einige Spieler und Funktionäre äußerte. Empfänger: Die übrigen Besitzer und der ehemalige General Manager Danny Ferry.

Auch der frühere NBA-Star Grant Hill gehört zu den neuen Besitzern der Atlanta Hawks. Antony Ressler hält zudem auch einen Anteil an den Milwaukee Brewers aus der MLB und hatte auch um die im vergangenen Jahr mitgeboten, doch war dort gescheitert.

Fest steht: Die Franchise wird auf jeden Fall in Atlanta bleiben!

data-ad-format="auto"