Alex Rodriguez mit Homerun in der MLB

Der gerade erst zu einer Strafe von 211 Spielen verurteilte Alex Rodriguez hat nun ausnahmsweise sportlich auf sich aufmerksam gemacht. Denn dem Third Baseman der gelang ein in der .

Zuletzt nur negative Schlagzeilen um A-Rod

Da er zuletzt durch eine Operation länger ausgefallen war und zudem aufgrund des Biogenesis-Skandals in der MLB bis Ende 2014 gesperrt worden ist, war A-Rod meist nur in den negativen Schlagzeilen. Bekanntlich hat er gegen die Rekordstrafe – ohne Vorliegen einer positiven Dopingprobe übrigens – Protest eingelegt, weswegen er zunächst weiterspielen darf. Dies ist nun den Yankees zugutegekommen.

Nicht nur begeisterte Fans der New York Yankees

Denn im Match der New York Yankees gegen die Detroit Tigers gab es nun einen 5:4 Sieg der Yankees gegen die Tigers. Dabei konnte den 648. Homerun seiner Karriere verbuchen, sowie auch den ersten seit Bekanntwerden seiner Dopingsperre. Allerdings gab es im Yankee Stadion nicht nur Fans, die darüber begeistert waren. Unter die jubelnden Anhänger mischten sich auch Zuschauer, die den 38-jährigen Rodriguez mit Buhrufen bedachten.

Extrazahlung von sechs Millionen US-Dollar rückt näher – Alex Rodriguez

Damit fehlen Rodriguez nun nur noch 12 Homeruns, um den Rekord der Legende Willie Mays einzustellen. Denn dieser schaffte es auf 660 Homeruns ins seiner Karriere. Damit verbunden ist auch eine „kleine“ Extrazahlung. Schafft Rodriguez dies nämlich, zahlen ihm die Yankees eine Prämie von sechs Millionen US-Dollar, also rund 4,5 Millionen Euro.

Foto-Quelle: Keith Allison

data-ad-format="auto"