Sperre gegen Super-Bowl-MVP Tom Brady ist aufgehoben

Tom Brady

Bei dem Saisonauftakt der wird der der New England Patriots dabei sein. wurde eigentlich für vier Spiele im Zuge des DeflateGate-Skandals gesperrt, doch der hat sich vor Gericht durchgesetzt, nachdem er in Berufung gegangen war. Die Sperre wurde im Zuge dessen komplett aufgehoben – aber die NFL wehrt sich dagegen.

NFL wird das Urteil anfechten

Tom Brady, der Star-Quarterback der wird nun wohl doch zum Saisonauftakt der NFL auflaufen. Dieser wurde im Rahmen der „Deflate-Gate“ Affäre für vier Spiele gesperrt. Laut dem aktuellen Gerichtsurteil allerdings darf Brady nun doch auflaufen. Nur wenig später teilte die NFL mit, dass sie das Urteil anfechten wird, da sie mit dem Urteil der Richter nicht übereinstimmt. Der NFL-Commissioner Roger Goodell erklärte, dass das in der Verantwortung der NFL liegt um der Integrität des Spiels gerecht zu werden. Allerdings ist eine gerichtliche Verfügung, die die Teilnahme des Quarterbacks am Saisonstart verhindert nicht zu erwarten.

Die „Deflate-Gate“ Affäre

In der vergangenen Saison waren die Bälle im Play-off-Halbfinale zwischen den Patriots und den Indianapolis Colts zu schwach aufgepumpt und als Verantwortlicher wurde Brady im Mai gesperrt. Damals hieß es, dass es „sehr wahrscheinlich“ sei, dass er von den zu schwach aufgepumpten Bällen Kenntnis hatte. Nun argumentierte der Richter bei seinem Urteil, dass es nicht möglich sei, Brady für das vermeintliche Fehlverhalten anderer zu bestrafen und das selbst dann, wenn er davon Kenntnis hatte. Des Weiteren sah das Gericht die Strafe auch als unangemessen an.

NFL-Boss Goodell wird nicht beim Eröffnungsspiel anwesend sein

Am kommenden Donnerstag wird der Saisonauftakt der NFL stattfinden. Eröffnet wird die Saison mit dem Spiel der Super-Bowl-Champions New England Patriots und den Pittsburgh Steelers – doch der Boss der Liga wird nicht anwesend sein. Die NFL gab bekannt, dass Roger Goodell der Eröffnungspartie fern bleibe, da er glaubt der Fokus sollte auf dem Spielfeld sowie den Feierlichkeiten der Patriots gelten.
Bild by RWM/flickr