US-Sport

Nationalsportarten in den USA

US-Sport-News.de

Einführung in die Regeln – NFL

Bildquelle: wiareyou /flickr

Regeln NFL – American Football

American Football ist in Amerika seit Jahrzehnten die mitunter beliebteste Ballsportart neben Baseball. Regelmäßig werden Turniere ausgetragen, und zwar in der NFL. Die NFL ist die National Football League, in der nur die Profis spielen.

Wie funktioniert American Football?

Es gibt verschiedene Arten von American Football, die jedoch alle dieselben Regeln und Spieleranzahl haben. Zwei Arten sind unter anderem die NFL und das College Football. Das Ziel dieser Mannschaftssportart ist es, den eirunden Lederball in das gegnerische Gebiet zu bringen und möglichst einen Touchdown zu erzielen. American Football ist eine körperlich schwere Sportart, da die Gegner mitunter mit aller Kraft weggestoßen werden. Der Ball wird, entgegen dem Namen, jedoch nur mit den Händen geworfen und gefangen.

Aufbau und Spielregeln

Ein Spiel des American Football dauert genau 60 Minuten. Diese 60 Minuten sind in vier Viertel von je einer Viertelstunde aufgeteilt. Nach dem 1. und 3. Viertel gibt es eine Pause von je 2 Minuten, am Ende des 2. Viertels dauert die Pause 12 Minuten. In den kurzen Pausen werden die Teams neu sortiert.
Die Anzahl der Spieler beträgt wie beim europäischen Fußball je Mannschaft, die auf dem Feld für das eigene Team kämpft. Allerdings hat jede Mannschaft zwei Teams, die in die Defen- und Offensive aufgeteilt sind. Die Mannschaft wird so aufgebaut, ob sie angreifen oder verteidigen muss. Auf der einen Seite des Spielfeldes steht die angreifende Mannschaft, auf der anderen Seite wartet die Verteidigung. Nur einmal wird mit dem Fuß gekickt und zwar beim Anstoß, den sogenannten Kickoff. Dabei schießt jemand aus der Verteidigung den Ball in Richtung der Angreifer. Die Offensive muss nun den Ball in ihre Hände bekommen, um in der gegnerischen Zone den Ball an einen bestimmten Endpunkt zu bringen. Wenn das gelingt, ist das der Touchdown. Wenn die Verteidigung der angreifenden Mannschaft den Ball entreißt, tauschen die Teams. Dies bedeutet, dass das vormals angreifende Team nun das verteidigende wird und anders herum. Das kann, wenn nötig, so oft passieren, bis das letzte Viertel endet. Steht dann kein Sieger fest, geht es in die 15-minütige Verlängerung.

Die Teams

Die Angriffteams bestehen je aus 2 Guards, 2 Tackles, einem Quarterback, einem Running Back, einem Tight End, einem Wide Receiver sowie den restlichen Spielern. Diese Spieler werden auch Zentrum genannt. Anführer des Teams ist der Quarterback. Während des Anspiels erhält der Quarterback den Ball vom Zentrum, um beim zurück laufen eine Anspielperson zu finden, die den Ball dann in die gegnerische Endzone bringt. Sollte niemand frei sein, versucht es der Spielführer selber.

Die Verteidigungsteams bestehen aus dem Nose Guard, den Defensive Ends, Linebackers, Defensive Tackles sowie den Safeties. Die Aufgabe der Verteidigung ist relativ einfach: Sie muss verhindern, dass die Angreifer in die Endzone gelangen.

Die NFL

Die Profiliga im Amerikanischen Football besteht aus 32 Teams. Sie sind fest geordnet in der American Football Conference (AFC) sowie der National Football Conference (NFC). Sie sind in vier Divisionen geteilt. Nach einer über mehrere Wochen andauernden Vorsaison, in der lediglich Testspiele geübt werden, beginnt die richtige Saison, die 17 Wochen andauert. In der Saison spielt jedes einzelne Team 16 Spiele. Die Teams mit den meisten Punkten spielen danach in den Play offs um den Meistertitel. Sobald dann die Conference aus AFC und NFL die Sieger mitgeteilt hat, treten sie im berühmten Super Bowl gegeneinander an. Diese Super Bowls erreichen jährlich die meisten Einschaltquoten, er findet immer am ersten Sonntag im Februar statt.

Bildquelle: wiareyou /flickr