NHL: Erneuter Sieg für Tom Kühnhackl – Thomas Greiss und Dennis Seidenberg mit nächster Pleite

Unterschiedlicher könnte die Gemütslage kaum sein, als bei den deutschen Eishockey-Profis , Dennis Seidenberg und in der . Während Kühnhackl mit seinen Pittsburgh Penguins im zweiten Spiel den zweiten Sieg in der Saison 2016/2017 feierte, mussten sich Greiss und Seidenberg mit den New York Islanders im zweiten Match zum zweiten Mal geschlagen geben.

Pittsburgh Penguins mit Tom Kühnhackl mit zweitem knappen Sieg

Die Pittsburgh Penguins mit Tom Kühnhackl konnten in der NHL im zweiten Saisonspiel den zweiten Sieg feiern. Mit 3:2 setzten sich die Penguins gegen die Anaheim Ducks durch. Damit siegte Kühnhackl mit seinem Team also auch im zweiten Match hauchdünn. Die Tore für das Team aus Pittsburgh erzielten dabei Ian Cole, Conor Sheary und Phil Kessel. Tom Kühnhackl wiederum stand im CONSOL Energy Center insgesamt 10:45 Minuten auf dem Eis, war mit seinen beiden Torschüssen aber nicht erfolgreich. Matchwinner bei den Pittsburgh Penguins war aber einmal mehr Torhüter Marc-Andre Fleury, der insgesamt 34 Saves aufweisen konnte.

Tom Greiss und Dennis Seidenberg mit Niederlage 2 mit den New York Islanders

Dahingegen brachte der zweite Spieltag für die New York Islanders mit Tom Greiss die zweite Enttäuschung. Bei den Washington Capitals gab es nämlich eine 1:2 Pleite. Matchwinner bei den Capitals war dabei Rechtsaußen Daniel Winnik, der Thomas Greiss zwei Mal überwinden konnte. Auch wenn Greis 26 der 28 Schüsse auf seinen Kasten abwehren konnte, reichte es nicht zum Erfolg für die New York Islanders, konnte doch nur Ryan Strome Braden Holtby im Capitals-Kasten überwinden. Dennis Seidenberg stand für New York 19:54 Minuten auf dem Eis, konnte die Niederlage aber trotz guter Leistung nicht verhindern. Immerhin verbuchten die Islanders einen kleinen Teilerfolg, nutzten die Capitals doch keine ihrer fünf Powerplays zu einem Torerfolg.

Foto: flickr.com/Sergei ~ 5of7 – (CC BY-SA 2.0)