Neuer NBA-Rekord: James Harden spielt entfesselt

James Harden

Der Superstar der , , hat in einem Spiel seiner Houston Rockets gegen die New York Knicks insgesamt 53 Punkte, 16 Rebounds und 17 Assists geschafft. Das bedeutet einen neuen Rekord in der NBA, denn noch niemals zuvor gelang es einem Spieler, mindestens 50 Punkte, 15 Rebounds und 15 Assists in einer Partie zu erreichen. Die Rockets gewannen das Spiel am Ende mit 129:122.

Houston überraschend gut

Houston belegt in der Western Conference derzeit mit 26 Siegen aus 35 Spielen den dritten Rang, was insgesamt eine große Überraschung ist. „Wenn ich mir das anschaue, ist es unglaublich. Die ganze Saison ist bislang unglaublich“, so der Olympiasieger von 2012. Harden ist der aussichtsreichste Kandidat für den Titel des wertvollsten Spielers der Liga. „Er ist einer der großartigsten Spieler der Geschichte“, so Rockets Besitzer Leslie Alexander. „Niemand zuvor hat das geschafft. Das andere Team hat hart gespielt und alles getan, um ihn zu stoppen – und sie haben es einfach nicht geschafft.“

Noch mehr tolle Ergebnisse

Doch nicht nur Harden sorgte mit seinem Meisterstück für einen spektakulären Basketball Abend. Russel Westbrook schaffte das schnellste Triple-Double seit 61 Jahren. Beim 114:88 Erfolg der Oklahoma City Thunder gegen die Los Angeles Clippers hatte er bereits nach 19 Minuten die drei zweistelligen Werte erreichen können. 1955 konnte Jim Tucker nach 17 Minuten drei zweistellige Werte erreichen, seit 1997 gelang dies keinem anderen Spieler mehr während der ersten Halbzeit.

Die Ergebnisse der NBA im Einzelnen:

  • Sacramento Kings – Memphis Grizzlies 98:112
  • Chicago Bulls – Milwaukee Bucks 96:116
  • Charlotte Hornets – Cleveland Cavaliers 109:121
  • Houston Rockets – New York Knicks 129:122
  • Oklahoma City Thunder – Los Angeles Clippers 114:88
  • Utah Jazz – Phoenix Suns 91:86

Foto: flickr.com/Keith Allison