US-Sport

Nationalsportarten in den USA

US-Sport-News.de

NBA Profi Dennis Schröder mit Interesse an Hauskauf in Hamburg

NBA Profi Dennis Schröder bezeichnet Hamburg als „Hammerstadt“, weshalb der 21-jährige NBA Profi seine Sommer in Zukunft lieber in Hamburg, statt wie bisher in Braunschweig verbringen möchte. „Ich will gerne hier ein Haus kaufen, so dass ich dann nächsten Sommer mit meiner Familie und meinen Freunden hier lebe. Das ist das nächste Ziel für mich“, so Schröder laut Medienberichten.

Spielerisches Feintuning beim NBA Profi und den Kollegen wird geprobt

Dennis Schröder wurde in Braunschweig geboren und wechselte vor zwei Jahren in die nordamerikanische Profiliga nach Atlanta. Zur Zeit bereitet er sich mit der deutschen Nationalmannschaft auf die EM vor, die vom 5. bis zum 20. September diesen Jahres stattfindet. Dirk Nowitzki ist jedenfalls schon wieder voll im Basketballfieber. So präsentiert sich der inzwischen 37-jährige auch abseits des Spielfeldes voll integriert in das junge Team. Geprobt wird jetzt insbesondere das spielerische Feintuning. „Je näher die EM kommt, desto mehr wird das Kribbeln“, sagte Nowitzki etwa zwei Wochen nach dem Euro-Auftakt. „Jetzt muss noch die Abstimmung ein bisschen besser auf dem Feld sein, ich muss noch ein bisschen fitter werden und einen besseren Rhythmus in der Offensive kriegen,“ so der Star selbstkritisch. Der Supercup sei für das deutsche Team von großer Wichtigkeit,so Bundestrainer Chris Feming, denn „die NBA-Spieler sind noch nicht vollständig integriert, noch haben sie und wir ein bisschen zu tun“.

Deutliche Mängel im Offensivspiel

In den Testspielen insbesondere bei der klaren Niederlage gegen Bremen gab es doch noch deutliche Mängel in der Offensive und brachte auch die Stärken von Starspieler Nowitzki nicht zum Tragen. Fleming äußerte sich zum NBA Profi wie folgt: „Alle haben immer gesagt, dass ihm alle einfach den Ball geben, wenn er kommt und dann nur zuschauen aber eigentlich ist genau das Gegenteil passiert.“ „Wir haben gespielt und er hat zugeschaut. Jetzt lernen wir, wie wir zusammenspielen und ihn ins Spiel einbinden“, fügte der Trainer mit einem Lachen hinzu.