MLS: Sporting Kansas City kauft ein: de Jong sicher, van der Vaart vielleicht

Rafael van der Vaart

Nachdem der -Klub im Zuge der Aufrüstung seines Teams bereits den Ex-Augsburger für drei Jahre verpflichtet hat, soll nun Rafael van der Vaart vom HSV ins Team kommen.

Die Major League Soccer wurde stets belächelt

Die amerikanische Fußball-Profiliga Major League Soccer wurde über lange Jahre hinweg als Exoten-Klasse bezeichnet, doch nun sind die Zeiten, in denen die MLS belächelt wurde vorbei. Die MLS schmückt sich seit geraumer Zeit nämlich mit namhaften Stars wie David Villa, Robbie Keane oder Kaka und im Sommer könnte die Liga sich noch um eine Attraktion weiter ausweiten.

4,3 Millionen Jahresgehalt für Rafael van der Vaart

Übereinstimmend wird von mehreren Medien berichtet, dass Sporting Kansas City daran interessiert ist Rafael van der Vaart zu verpflichten. In den USA könnte der 32 jährige Spielmacher des HSV ein Großverdiener werden, denn nach Bild-Informationen soll das MLS-Team den Niederländer ein Jahresgehalt von 4,3 Millionen Euro geboten haben. Damit würde van der Vaart 800.000 Euro mehr verdienen als beim HSV. Rafael van der Vaart steht noch bis Ende Juni beim HSV unter Vertrag und ist rein sportlich von Seiten Trainer Zinnbauer auf das Abstellgleis geraten. In der bisherigen Rückrunde kommt der Niederländer nur auf eine Partie über 90 Minuten und das war beim 0:2 gegen Köln.

Marcel de Jong unterschrieb bereits bei Sporting Kansas City

Der 109-fache niederländische Nationalspieler könnte in der MLS dann bald an der Seite von seinem ehemaligen Bundesliga-Kollegen de Jong spielen, der bereits im Januar seinen Vertrag beim FC Augsburg auflöste. Er unterschrieb am vergangenen Montag einen drei Jahres Vertrag bei dem MLS-Klub. Der Manager von Sporting Kansas City erklärte, dass man darauf aus sei, den Kader durch erfahrene Spieler zu verstärken und durch die Zeit de Jongs in der Bundesliga und auch in der kanadischen Nationalmannschaft bringt eben diese in das Team.

Foto: Alejandro Ramos