MLS: New York Red Bulls scheitern überraschend an Houston Dynamo

Bereits in den Conference Semifinals der Major League Soccer (MLS) 2013 gab es die erste faustdicke Überraschung. Die sind an gescheitert.

Houston Dynamo siegt in New York nach Verlängerung

Im Hinspiel in Houston sah es nach 32 Minuten so aus, als würde die stärkste Mannschaft der regulären Saison in der nordamerikanischen Fußball-Profiliga ins Conference Finale spazieren. Denn zu diesem Zeitpunkt stand es 2:0 für New York bei Houston Dynamo – wie erwartet. Doch die Gastgeber, die erst über das Wild Card Game die Semifinals in der Eastern Conference erreichten, kamen spätestens nach der Roten Karte für New Yorks Olave zurück. Nun im Rückspiel war der Verlauf ähnlich. In der heimischen Red Bull Arena fiel nach gut 20 Minuten die 1:0 Führung für New York und es war eigentlich nun nur eine Frage der Höhe des Sieges.

Omar Cummings Matchwinner für Houston Dynamo

Doch Houston Dynamo, die bereits im Vorjahr überraschend den Sprung vom Wild Card Game bis ins Finale des Cups schafften, schlug noch in der ersten Halbzeit zurück. Nachdem es bis zum Ende der regulären Spielzeit bei diesem Ergebnis blieb, ging es in die Verlängerung. Denn in der gibt es nicht die Auswärtstorregelung. In der Verlängerung schlug Houston Dynamo dann in der 104. Minute zu und erzielte das entscheidende 1:2. Dabei darf Omar Cummings als deutlicher Matchwinner für Houston Dynamo genannt werden. Denn schon im Hinspiel konnte der Jamaiker das wichtige 2:2 in der Nachspielzeit erzielen, nachdem er in der 61. Minute eingewechselt worden war. In New York erzielte er den 2:1 Siegtreffer, wobei er dieses Mal in Minute 64 auf den Platz kam.

Sporting KC benötigt ebenfalls Verlängerung gegen New England Revolution

Im zweiten Conference Semifinale setzte sich erwartungsgemäß Sporting Kansas City durch. Allerdings benötigte auch der Tabellenzweite nach der regulären Saison die Verlängerung gegen New England Revolution. Nachdem das Hinspiel 2:1 für New England endete, gab es im Rückspiel ein 2:1 für Sporting KC. In der Verlängerung erzielte dann mit Bieler ebenfalls ein eingewechselter Spieler das entscheidende Tor. Sporting KC ermittelt somit gegen Dynamo Houston den Finalisten des MLS Cups aus der Eastern Conference.

Foto: Sam Szapucki