David Wolf hofft auf Karriere in der NHL

Der deutsche Eishockeyspieler hofft auf eine große Karriere in der National Hockey League () in Nordamerika. Der gebürtige Düsseldorfer bereitet sich derzeit mit seinem Ex-Club Hamburg Freezers auf das große Abenteuer vor. Bei den hofft Wolf auf den großen internationalen Durchbruch.

David Wolf findet Konzept der Calgary Flames am besten

Schon im Frühsommer war David Wolf bei einem neuntätigen Minicamp in Kanada anzutreffen. Wie die dpa den einstigen Freezers Spieler zitierte, ist die NHL sein Kindheitstraum. „Schon als ich 18 Jahre alt war, haben mir viele geraten, nach Nordamerika zu gehen. Aber ich habe mir immer gedacht, dass die DEL ein super Sprungbrett ist, um sich weiterzuentwickeln“, erklärte Wolf nun. Weiterhin sagte er: „Calgary passt für mich vom Konzept am besten. Die Chance, mich in der NHL zu etablieren, ist dort am größten.“ Bereits vor zwei Jahren nahm David Wolf an einem Trainingscamp teil, damals bei den Toronto Maple Leafs.

Noch keine Garantie auf NHL Einsätze

Wolf unterschrieb bei den Flames einen Kontrakt über ein Jahr. Sollten kanadische Medienberichte stimmen, dann kassiert der 24-jährige dabei gut 925.000 US-Dollar. Allerdings hat er keinen Platz im NHL Team der Calgary Flames sicher. Am 16. September beginnt das Trainingscamp der Flames, an dessen Ende bis zum 9. Oktober – dem Tag des ersten Saisonmatches – noch einige Spieler aussortiert werden. Diese müssen dann in der American Hockey League (AHL), also praktisch der zweiten in Nordamerika, Erfahrung sammeln. Wolf gilt für die Medien in Nordamerika derzeit nicht als Kandidat auf einen der 18 Stürmerplätze bei den Calgary Flames. Dazu sagt Wolf: „Ich will mich von Anfang an in der NHL durchsetzen. Aber natürlich ist das eine andere Welt. Die Konkurrenz ist härter, die Eisfläche kleiner, das Spiel viel schneller. Wenn ich erst in die AHL soll, nehme ich die Erfahrung mit.“