David Beckham: Gerüchte um MLS-Team in Miami

Nachdem gerade erst bekannt wurde, dass sich Manchester City in die eingekauft hat, könnte nun der nächste Knüller bevorstehen. Aktuell gibt es nämlich Spekulationen um einen Einstieg von als Besitzer eines Teams in der US-amerikanischen Fußball-.

David Beckham zu Verhandlungen in

Wie aus den USA verlautete, wird der englische Superstar, der bekanntlich mehrere Jahre für L.A. Galaxy kickte, noch in dieser Woche zu Gesprächen in Miami erwartet. Hierbei geht es den Quellen nach definitiv um einen Einstieg von Beckham in der MLS. Demnach soll es eine Möglichkeit geben, dass der ehemalige Kapitän der englischen Nationalmannschaft ein neues Team in der Major League Soccer gründet. Unklar soll dabei noch sein, wo dieses Team platziert werden könnte. Miami wäre sicherlich eine Option, wenngleich der Auftritt von einst im Jahr 2001 nach nur drei Jahren beendet war.

Gibt es einen Neustart für Miami in der MLS?

Nach Angaben des ehemaligen Bürgermeisters von Miami, Manny Diaz, wird David Beckham noch in dieser Woche in Florida erwartet. Der Engländer hatte gerade erst seine aktive Laufbahn bei Paris St. Germain beendet, wo er den letzten von insgesamt zehn Meistertiteln in seiner Karriere einfuhr – zwei davon mit in der MLS. Diaz selbst wiederum war 2009 mit im Boot, als es den letzten Versuch gab, in Miami ein Team für die Major League Soccer zu gründen, was aber letztendlich scheiterte. Damals stieg unter anderem der FC Barcelona als möglicher Teameigner aus. Mit beteiligt war hier ebenfalls der bolivianische Milliardär Marcelo Claure, den Beckham den Informationen aus den USA nach ebenfalls treffen wird bei seinem Besuch in Miami in dieser Woche.

Beckham erhält MLS-Team zum Sonderpreis

Als David Beckham seinen Vertrag als Spieler bei L.A. Galaxy unterzeichnete, wurde ihm auch eine besondere Kaufoption in der MLS zugestanden. Demnach kann er für 25 Millionen US-Dollar die Franchise-Option ziehen. Manchester City und die New York Yankees mussten für ihren Club New York City FC, der ab 2015 an den Start geht, satte 100 Millionen US-Dollar hinblättern. Dies wird dann der 20. Club in der MLS sein, David Beckham’s Miami Team ist dann vielleicht schon die Nummer 21. Gespannt verfolgen wir, was die Zukunft in Sachen Beckhams MLS-Engagement bringen wird.

Foto-Quelle: JeremyRyan