US-Sport

Nationalsportarten in den USA

US-Sport-News.de

Chicago Blackhawks gewinnen erneut den Stanley Cup

Stanley-Cup

-Finals: Abermals haben die den gewonnen. Das Team sicherte sich den Champions-Titel mit einem 2:0 gegen die Tampa Bay Lightning. Das ist der dritte Titel für Chicago seit 2010.

Mit 4:2 entschieden die Blackhawks die Final-Serie für sich

Zum sechsten Mal in der Vereinsgeschichte und zum dritten Mal seit 2010 konnten die Blackhawks den Stanley Cup gewinnen. Das Team konnte am Montag im sechsten Finalspiel der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL gegen Tampa Lightning mit 2:0 vor heimischen Publikum siegen und entschied somit die Endspielserie mit 4:2 für sich.

Duncan Keith: Wertvollster Spieler der Play-offs

In der 38. Minute traf Duncan Keith im Nachsetzen zum 1:0 und Patrick Kane, erzielte fünf Minuten vor Ende das zweite Tor, welches die Entscheidung brachte. Im Anschluss an das Spiel wurde Duncan Keith auch zum wertvollsten Spieler (MVP) der Play-offs gekürt und ist damit der erste Verteidiger seit 2007, dem diese Ehre zu teil wird.

Mit dem Sieg des Stanley Cup konnten die Chicago Blackhawks seit dem 12. April 1938 erstmals wieder die bedeutende Eishockey-Trophäe der Welt im eigenen Stadion gewinnen. Tampa Lightning hingegen muss sich in der zweiten Endspielserie in der Vereinsgeschichte erstmals geschlagen geben.

Die Finalserie um den Stanley Cup war hart umkämpft

Die komplette Finalserie um den StanleyCup war hart umkaempft, denn die ersten fünf Spiele gingen jeweils nur mit einem Tor Unterschied aus, von dem jeweiligen Siegerteam. Auch die sechste Partie war bis zur letzten Minute spannend. Auch wenn die entscheidenden Tore von Duncan Keith und Patrick Kane erzielt wurden, so war die starke Leistung von Torhüter Corey Crawford entscheidend, der im sechsten Finalspiel alle 25 Torschüsse der Gäste parierte.