Bekleidung in der NFL

Bekleidung – Sportbekleidung in der

Millionen von Fans fasziniert die Jagd nach dem runden Lederei.
In den USA ist American Football die Sportart Nr.1, in die beste Liga der NFL werden jährlich Milliarden generiert.

Da es sich beim American Football um einen Kontaktsportart handelt, die nicht ganz ungefährlich sein kann, kommt der Sportbekleidung/Schutzausrüstung eine nicht unerhebliche Aufmerksamkeit zu.

Um die Spieler bestmöglich zu schützen und für das Spiel zu rüsten, denn ohne die nötige Schutzausrüstung würde keiner der Spieler ein Spiel unbeschadet ohne Verletzungen überstehen, besteht die Ausrüstung eines American Football Spielers aus folgenden Teilen:

Der Helm: – Bekleidung

Da es sich wie schon erwähnt beim American Football um eine Kontaktsport handelt, bei dem die Verletzungsgefahr relativ hoch ist, ist vorallem die Kopfpartie des Spielers sehr empfindlich, weshalb es unerlässlich ist, den Kopf eines Spielers besonders zu schützen. Deshalb ist der Helm wohl der wichtigste Bestandteil einer Ausrüstung.

Einer der ersten Anbieter und innovativer Entwickler der Branche war hier die Firma Riddell. Waren die Helme zu Anfang des Sports noch aus Leder gefertigt mit einer kleiner Polsterung, die keinen wirklichen Schutz bot, wurden dieser später durch richtige Kunststoffhelme ersetzt und dann später durch Helme aus Polykarbonat ersetzt. Sie bieten den bestmöglichen Schutz bei vergleichsweise geringem Gewicht.

Die Visiere der Helme unterscheiden sich je nach Position des Spielers.

Die Hose – Bekleidung NFL

Die Football Hose reicht bis knapp unter die Knie.
Sie verfügt über Oberschenkelpolster, Hüftpolster, Knie- und Steißbeinschutz.
Ein Unterleibsschutz findet dort ebenfalls seinen Platz.

Die Schuhe:

Die Schuhe haben Noppen an den Sohlen, um einen guten Halt zu gewährleisten, ähnlich wie beim Fußball, jedoch gibt es auch hier eigene Anbieter, die nur den American Football bedienen. Schraubstollen wie im Fußball sind hier allerdings untersagt.

Der Burstpanzer & Nackenschutz:

Der Brustpanzer, auch „Shoulder Pads“ genannt, dient dazu den Torso zu schützen.
Der Brustpanzer schützt die Brustpartie bis knapp über dem Bauch, die Schultern und den Rücken.

Der heutige Brustpanzer eines American Football Spielers Brustpanzer ist aus stoß dämpfendem Material gefertigt, das atmungsaktiv ist und dem Spieler ein hohes Maß an Bewegungsfreiheit ermöglicht. Auch hier gibt es je nach Position des Spielers leichtere und schwerer mit mehr oder weniger Protektoren.

Der Nackenschutz besteht aus einer gepolsterten und biegsamen Rolle, die um den Nacken herum gelegt wird.
Bei harten Tackle’s kann der Nacken der Spieler derart beansprucht werden, dass dies ein Schleudertrauma zur Folge haben kann und bisweilen gerade in der NFL auch vorkommt.
Der Nackenschutz unterstützt den Nacken bei einem möglichen Aufprall zusätzlich, dadurch kann das Risiko gemindert werden.

Die Handschuhe:

Handschuhe werden nicht von allen Spielern getragen, sie sind nicht vorgeschrieben.
Allerdings tragen Wide-Receiver oft Handschuhe, denn sie bieten besseren Gripp beim Fangen.
Des Weiteren bieten sie einen gewissen Schutz vor Verletzungen nicht nur für Defensiv- sondern auch für Offensivspieler.

Bild by Jeffrey Beall/flickr